RENFE = DB

Estació de França
Estació de França

Mit der Metro ist man in Barcelona gut, einfach und günstig unterwegs. Der Bus ist eine echte Alternative (siehe Post vom 29. März 2018, „Unterwegs im Bus“). Natürlich gilt generell: Angst vor großen Menschenmengen, die dichtgedrängt zusammenstehen, sollte man nicht haben. Kommt man etwas außerhalb unter oder ein Tagesausflug von der Costa Brava steht an, könnte ein Zug von RENFE das Verkehrsmittel der Wahl sein. Die spanische Version der Deutschen Bahn. Wohnt man nicht weit entfernt von Barcelona, geht’s im Rodalies-Zug in die katalanische Metropole (Rodalies = Regionalbahn). Ob nun RENFE oder Rodalies: die Probleme sind ähnlich wie bei der DB. Oft unpünktlich, morgens uns abends voller Pendler, die schicksalsergeben und leidenfähig das Ungemach über sich ergehen lassen. Z.B. von Sants Estació, Passeig de Gràcia oder Estació de França starten die Züge. Und wenn man ehrlich ist: meistens sind sie  recht pünktlich – wie die Deutsche Bahn.

Kommentar verfassen