Warum gibt es in Spanien am Donnerstag Paella? – Teil 1

Paella mit Muscheln und kleinen Tintenfischen
Besonders am Donnerstag: Paella

Für viele Spanienbesucher erfüllt eine Paella mit Meerblick genossen die höchsten der kulinarischen und romantischen Ansprüche. Steuert man ein Restaurant an, das hauptsächlich von Einheimischen besucht wird (schon viel richtig gemacht: trauen Sie sich), steht häufig die Paella nur am Donnerstag auf der Speisekarte. Warum ist das so? Die meisten Besucher kommen schließlich am Wochenende nach Barcelona, und viele haben Gelüste nach einer Paella marinera (mit Meeresfrüchten). Früher war traditionell der Donnerstag der Tag der Woche, an dem die Hausangestellte sich freigenommen hat (wenn man sich sich denn Personal leisten konnte). Damit die Dame des Hauses samt Familie nicht darben musste, bereitete die Hausangestellte ein einfaches Essen vor – nur der Reis musste noch gekocht werden. Die Paella ist übrigens nicht die Krönung der kulinarischen Gipfel – wie viele meinen. Eigentlich ist es eine Arme-Leute-Essen aus der Region Valencia. Alles, was auf dem Feld übrig war, kam in die Pfanne.

Kommentar verfassen